Online GPS-Tracker für BlackBerry Smartphones
beGPS

Support

GPS-Datenquelle

BlackBerry-Handhelds ohne integrierten GPS-Empfänger

Zunächst muss der Bluetooth-GPS-Empfänger mit dem BlackBerry gepairt werden. Beim Start von beGPS muss die LED des BlackBerry regelmäßig blau blinken. Ist dies nicht der Fall, hat der BlackBerry den GPS-Empfänger nicht gefunden. Ursachen hierfür können sein:

  • Bluetooth des GPS-Empfängers ausgeschalten
  • Bluetooth des BlackBerry ausgeschalten
  • GPS-Empfänger nicht gepairt
  • Mehrere Bluetooth-GPS-Empfänger sind mit dem BlackBerry gepairt und es wurde der "falsche" Empfänger ausgewählt

In beGPS können keine Einstellungen bezüglich des GPS-Empfängers vorgenommen werden. Ausschließlich über die Optionen des BlackBerry kann der GPS-Empfänger ausgewählt werden. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Starten Sie die Anwendung Optionen

Wählen Sie Standortbasierte Dienste

Jetzt können Sie einstellen, welcher GPS-Empfänger als Datenquelle genutzt werden soll. Ist nur ein Bluetooth-GPS-Empfänger gepairt, haben Sie keine Auswahlmöglichkeit. Der Dialog ist leer und zeigt auch den einzigen gepairten Empfänger nicht an.

Unterbrechung der Verbindung zu einem Bluetooth-GPS-Empfänger

Sollte die Verbindung zwischen BlackBerry und dem GPS-Empfänger unterbrochen werden weil z.B. der GPS-Empfänger kurzzeitig außer Reichweite war, kann beGPS aufgrund einer Fehlfunktion der Systemsoftware die Verbindung zum Empfänger nicht wieder herstellen. Deswegen beendet sich beGPS, sofern das Tracking eingeschalten ist, bei Erkennung einer Kommunikationsstörung zwischen BlackBerry und GPS-Empfänger und startet nach ca. eineinhalb Minuten neu. Dies wiederholt sich solange, bis wieder Daten vom GPS-Empfänger empfangen werden.

BlackBerry-Handhelds mit integrierten GPS-Empfänger

Nutzen Sie einen BlackBerry mit integriertem GPS-Empfänger können Sie trotzdem auch einen per Bluetooth gekoppelten GPS-Empfänger als Datenquelle nutzen. Nach erfolgreichem Pairing kann die GPS-Datenquelle wie folgt ausgewählt werden:

Starten Sie die Anwendung Optionen

Wählen Sie Erweiterte Optionen

Wählen Sie GPS

Sie können nun als Datenquelle den internen GPS-Empfänger (Geräte-GPS) oder einen Bluetooth-GPS-Empfänger wählen. Diese Option ist nur dann sichtbar, wenn ein Bluetooth-GPS-Empfänger gepairt wurde. Über Menü - GPS aktualisieren können Sie prüfen, ob der GPS-Empfänger eine Position liefert.

Sicherheitsoptionen

Standort (GPS)

BlackBerry-Handhelds verfügen über umfangreiche Sicherheitsoptionen die den Zugriff auf Aufwendungen und die Kommunikation beschränken können. Bei neueren BlackBerry-Handhelds wird beim Start von beGPS u.U. gefragt, ob Sie der Anwendung Zugriff auf die GPS-Standortinformationen gewähren möchten. Antworten Sie mit Nein und Diese Frage nicht mehr stellen, kann beGPS dauerhaft nicht mehr auf die GPS-Informationen zugreifen. Sie können dies wie folgt ändern.

Starten Sie die Anwendung Optionen

Wählen Sie Erweiterte Optionen

Wählen Sie Anwendungen. Wird in der Anwendungsliste beGPS nicht angezeigt, wählen Sie Menü - Module.

Wählen Sie beGPS und dann Menü - Berechtigungen bearbeiten. Selektieren Sie den Eintrag Verbindungen und wählen Sie Menü - Erweitern. Selektieren Sie jetzt Standort (GPS) und wählen Sie Zulassen um beGPS in Zukunft ohne Rückfrage Zugriff auf die GPS-Informationen zu erlauben.

SD-Karte

Bei einigen BlackBerry-Handhelds erscheint beim Speichern der Positionsdaten auf der SD-Karte ein Sicherheitshinweis. Dies erscheint i.d.R. erstmalig beim Einschalten des Trackings da dann das Verzeichnis beGPS auf der SD-Karten gesucht und ggf. angelegt wird.

Dieser Hinweis lässt als Antwort meist nur Ja oder Nein zu. Dies hat zur Folge, dass bei jedem Zugriff auf die SD-Karte der Sicherheitshinweis erneut angezeigt wird. Um beGPS dauerhaft den Zugriff auf die SD-Karte zu erlauben, gehen Sie wie unter Standort (GPS) beschrieben vor und suchen Sie eine Option mit einer Bezeichnung wie z.B. Dateisystem oder Local Content und erlauben Sie den Zugriff. Diese Option ist aber nur bei einigen BlackBerry-Modellen vorhanden.

Andernfalls gehen Sie wie folgt vor: Starten Sie die Anwendung Optionen und wählen Sie Sicherheitsoptionen und dann Firewall. Setzen Sie den Status der Firewall auf Aktiviert. Wenn Sie anschließend beGPS starten, enthält der Sicherheitshinweis beim Schreiben auf die SD-Karte die zusätzliche Optionen, dass keine weiteren Rückfragen beim Zugriff auf die SD-Karte erfolgen sollen und das der Zugriff auf alle Dateien gewährt werden soll. Die Beantwortung dieses Dialogs muss innerhalb weniger Sekunden erfolgen, ansonsten nimmt der BlackBerry keine Eingaben mehr an.

Bisher wurde leider keine bessere Lösung für dieses Problem gefunden, das auch bei vielen anderen BlackBerry-Anwendungen auftritt.

Kommunikation

TCP-Einstellungen

Für die direkte Kommunikation von beGPS mit einem Server müssen die TCP-Zugangsdaten des Internet-Gateways des Mobilfunkbetreibers eingetragen werden. Ansonsten ist u.U. keine Kommunikation möglich. Bei neueren Geräten sind diese Einstellungen meist nicht mehr notwendig.

Starten Sie die Anwendung Optionen

Wählen Sie Erweiterte Optionen

Wählen Sie jetzt TCP

Konfigurieren Sie jetzt den GPRS-Internet-Zugang ihres Providers. Eine umfangreiche Aufstellung der benötigten Parameter findet sich z.B. hier: PinStack, BlackBerry FAQ, Shapeservices.

Nutzen Sie als Protokoll UDP, dann sind die Zugangsdaten in beGPS unter Optionen - Kommunikation einzustellen. Zusätzlich müssen Sie bei Verbindung Default wählen.

Haben Sie als Protokoll Socket gewählt, können Sie die Zugangsdaten entweder in beGPS oder wie oben gezeigt eintragen. Als Verbindung ist Direkt zu wählen. Sind beide Einstellungen vorhanden, werden die in beGPS vorgenommenen genutzt.

Testserver

Um die Kommunikation zwischen beGPS und einem Server zu Testen, können Sie den Testserver von brands emotion nutzen. Dieser unterstützt das Kommunikationsprotokoll http. Tragen Sie als Zieladresse unter URL einfach beGPS ein.

Die übertragenen Daten können Sie anschließend unter Angabe der Geräte-PIN unter:

http://www.brandsemotion.de/beGPS/Tracker/

abrufen. Die Geräte-PIN wird Ihnen unter Systemstatus angezeigt.

Um den Testserver zu nutzen, müssen Sie sich zunächst freischalten lassen. Ohne Freischaltung erhalten Sie die Fehlermeldung 403 Forbidden.

Kommunikationsfehler

Treten bei der Kommunikation Fehler auf, können Sie ausführlichere Informationen unter Systemstatus abrufen. Zu unterscheiden ist generell zwischen zwei Arten von Fehlern. Zum einen kann es sich um temporäre Fehler handeln, weil z.B. keine Datenverbindung möglich ist oder der Zielserver vorübergehend nicht erreichbar ist oder aber um dauerhafte Fehler weil z.B. die Adresse des Servers fehlerhaft ist.

beGPS bricht das Senden von Updates ab, wenn dieses 20 Mal aufeinander folgend nicht erfolgreich war.

Im Systemstatus wird die gesamte Anzahl der Sendefehler und die gerade aktuelle angezeigt.

SD-Karte

Daten werden nicht auf Karte geschrieben

Wenn der BlackBerry per USB mit dem PC verbunden und der Massenspeichermodus aktiviert ist, d.h. die SD-Karte ist auf dem PC als Laufwerk eingebunden, kann beGPS nicht auf die SD-Karte zugreifen und Positionen speichern.

Unter Systemstatus wird in diesem Fall SD-Karte gefunden nicht angezeigt.

Unterstützte BlackBerry-Modelle

Voraussetzung für die Nutzung von beGPS ist ein BlackBerry mit integriertem GPS-Empfänger oder mit einem per Bluetooth gekoppelten GPS-Empfänger. Somit ist die Nutzung mit fast allen aktuellen und vielen älteren Modellen möglich.

Bildschirmauflösung 240 * 260 Pixel

Pearl 81x0

Bildschirmauflösung 240 * 320 Pixel

Pearl Flip 82x0

Bildschirmauflösung 320 * 240 Pixel

88x0
Curve 83x0

Bildschirmauflösung 360 * 480 Pixel

Storm 95x0: beGPS läuft im 320 * 240 Pixel Kompatibilitätsmodus

Bildschirmauflösung 480 * 320 Pixel

Bold 90x0

Bildschirmauflösung 480 * 360 Pixel

Curve 89x0

Support-Übersicht